Managed-Print-Services (MPS)


 

So funktioniert Managed-Print-Services:

  • Managed-Print-Services basiert auf einer netzwerkfähigen Software, welche Informationen zum Druck- und Kopierverhalten liefert.
  • Alle netzwerkfähigen Druck- und Kopiersysteme werden zentral konfiguriert und gepflegt, Druckprozesse erfasst und optimiert.
  • Durch Konsolidierung und die Definition einheitlicher Standards, sind Druckkosten-Einsparungen bis zu 30% keine Seltenheit.
  • Die Software bestellt automatisch Verbrauchsmaterial und meldet Wartungstermine und Fehler, bevor der Drucker still steht.
  • Die Performance der Systeme wird stetig analysiert und verbessert.

 

Häufige Ausgangssituation bei Unternehmen:

  • Druck- und Kopiersysteme von mehreren Herstellern.
  • Beschaffung von Verbrauchsmaterial bei verschiedenen Lieferanten.
  • Service-Verträge mit unterschiedlichen Laufzeiten.
  • Fehlende Output-Strategien und Service-Richtlinien.

 

Managed-Print-Services Projektablauf:

  1. Assessment:
    Druckkosten-Analyse, Auslastung, laufende Verträge
  2. Strategie:
    Ausstattung und Standorte der Systeme, Arbeitsprozesse
  3. Offerte:
    Leistungsumfang, Output-Strategie, Terminplanung
  4. Roll-Out:
    Hardwarelieferung, Rückführung Altgeräte und Verpackung
  5. Inbetriebnahme:
    Softwareinstallation, Integration, Funktionskontrolle
  6. Workshops:
    Schulung der Anwender, Dokumentationen